Information für Angehörige

Fakten zum Haus und zur Wohnumgebung

  • 12 behindertengerechte Einzelzimmer auf 2 Etagen, teilweise mit Balkon
  • 5 pflegegerechte Bäder mit Dusche, teilweise Badewanne
  • Personenaufzug
  • Aufenthalts- und Ruheraum
  • sonnige Terrasse mit angrenzendem Garten

Warum Entscheidung für die Wohngemeinschaft?

  • Bewohnerinnen und Bewohner wohnen als Mieter*in möglichst selbstbestimmt in einer betreuten Wohnung
  • die WG ist eine offene Einrichtung, ohne reglementierte Besuchszeiten
  • auf persönliche Vorlieben, z. B. bei der Speisenauswahl, kann Rücksicht genommen werden
  • Betreuung rund um die Uhr und Pflege erfolgen durch Präsenzkräfte und Pflegedienst
  • durch den guten Personalschlüssel und den engen Kontakt zu den Präsenz- und Pflegekräften ist eine persönliche Nähe und individuellere Betreuung möglich

Was bedeutet die WG für mich als Angehörige?

  • Mitwirken und Verantwortung übernehmen sowohl für meinen Angehörigen wie auch für die WG als Gesamtheit
  • persönlicher Kontakt zu den Präsenz- und Pflegekräften und dadurch auch ein hohes Maß an Information
  • mit dem Wissen um eine gute Betreuung und Pflege die gemeinsam verbrachte Zeit nutzen und genießen können
  • jederzeit Rat und Hilfestellung bei Problemen